Erstmalig nahm der LC Kaltenkirchen ein Ehepaar auf

Erstmalig nahm der LC Kaltenkirchen ein Ehepaar auf

 

Kaltenkirchen (hbo) – Premiere für den Lions Club Kaltenkirchen. Erstmalig in der Geschichte des Clubs nahm der Club ein Ehepaar auf, und zwar Fenja und Fabian Hesselschwerdt aus Winsen. Die Betriebswirtschaftlerin ist somit die dritte Frau im Serviceclub und mit jeweils 32 Jahren sind der Aviation-Spezialist und seine Ehefrau auch die jüngsten Mitglieder im Club. „Der Eintritt und der Austritt sind freiwillig. Was dazwischen ist, ist Pflicht“, so Rüdiger Tebel, aktueller Präsident des Clubs, bei der Aufnahmezeremonie. Mit den neuen zählt der Club jetzt 33 Mitglieder in der Altersspanne von 32 bis 86 Jahren. Ältestes Mitglied ist Wilhelm Sierk. Die Segebergerin Fenja Bartholl hat bereits Erfahrungen mit Lions gemacht. Sie war bereits Mitglied im Leo-Club, der Jugend-Organisation der Lions. „Ich möchte Gutes tun und interessante Projekte ins Leben zu rufen“, sagte sie bei ihrer Aufnahme. Der Pilot und Reserveoffizier Fabian Hesselschwerdt gehörte ebenso schon der weltweiten Lionsbewegung an, und zwar dem Hamburger Leo-Club „Tor der Welt“. Über Leo-Projekte haben sie sich zudem auch kennengelernt, 2015 sind sie von Hamburg nach Winsen gezogen und im vergangenen Jahr haben sie geheiratet. Die Einladung und Teilnahme am Lions Wohltätigkeitsball 2016 vertiefte ihren Wunsch neue Mitglieder im Kaltenkirchener Lions Club zu werden. Schnell fanden sich mit Jörg Stehr und Heiner Mohr zwei Paten, über die nur eine Mitgliedschaft im Lions Club möglich ist. „Wir freuen uns immer über neue Impulse und Ideen", so Tebel. Da neue Mitglieder in den Club passen müssen, werden sie zu mehreren Clubabenden eingeladen, um einander kennenzulernen.

 

Jörg Stehr (links) und Heiner Mohr (rechts) sind die Paten der neuen Lions Mitglieder Fenja und Fabian Hesselschwerd des Lions Clubs Kaltenkirchen. Präsident Rüdiger Tebel (Mitte) nahm die Aufnahme-Zeremonie vor. Foto: hbo