Lions Ball 2015

Klassiker zieht auch die jüngeren an

 

Kaltenkirchen/Kisdorf - Das war Genuss pur: Musikalisch, Kulinarisch und für das Auge. Der 42. Wohltätigkeitsball des Lions Club Kaltenkirchen überzeugte im Margarethenhoff in Kisdorf mit gelungenem Arrangement und bester Unterhaltung. Die 140 geladenen Gäste, viele davon schon Stammgäste, zeigten sich sehr zufrieden und ausgelassen. Dass ‚Ball‘ attraktiv und begehrt ist, zeigte auch die Anzahl an jungen und jugendlichen Tänzern. „Ich bin begeistert wie Sie das schaffen, dass auch die Jugend tanzt“, bemerkte ein Ballgast.

 

Mit hamburgischer Leichtigkeit begrüßte der Präsident Jörg Stehr seine Gäste. Darunter viele Menschen aus Politik, Wirtschaft sowie leidenschaftliche Tänzer. Jörg Stehr hob außerdem den besonderen Zweck des diesjährigen Balls hervor: die Förderung des Projektes „Lions Quest – Erwachsen werden“. Dieses Jugendförderprogramm unterstützt unter anderem ihre Sozialkompetenzen, stärkt das Selbstvertrauen oder hilft, Konflikt- und Risikosituationen im Alltag angemessen zu begegnen. Der Erlös aus der Tombola mit 4.200 Euro fließt komplett in dieses Projekt.

 

Die Tanzprofis kamen voll auf ihre Kosten und die Rollschuhsparte des Leezener Sport Clubs begeisterte das Publikum mit ihren Choreographien aus Sister Act und Lord of Dance derart, dass sie sogar die Zugaben wiederholen mussten. Sehr viele Damen machten es in diesem Jahr ihren Partnern nach und schätzten mehr denn je die schwarze Eleganz, die durch das Prickeln der Sektperlen beim Empfang auf der Diele noch verstärkt wurde. Gestärkt mit einem 2-Gängemenü und einer Mitternachtssuppe, beladen mit Gewinnen und Präsentkörben, machten die Gäste durch bis Sonntagfrüh.

Impressionen vom Lions Ball 2015